• Schützenfest-Saison startet

    Bald heißt es auch in Gütersloh wieder: Schützenfest feiern, jedes Jahr 3 Tage lang! Passend dazu haben wir die wichtigsten Termine des Jahres nochmal zusammengefasst. Den Auftakt machen dieses Jahr

    Weiterlesen »
  • Patrick Seidel neuer 1. Vorsitzender

    Die Jahreshauptversammlung der Gütersloher Schützengesellschaft von 1832 e.V. hat Patrick Seidel am vergangenen Freitag zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Nach 17 Jahren als 1. Vorsitzender und 25 Jahren Vorstandsarbeit trat

    Weiterlesen »
  • 4000 Schützen beim Westfälischen Schützentag

    Zum 60 jährigen Bestehen des Gütersloher Schützenkreises fanden sich Anfang Oktober fast 4000 Schützen zum Westfälischen Schützentag in Gütersloh ein. Eine Nachlese der Presse und Links zu den schönsten Bilder

    Weiterlesen »

Herzliche Einladung zum Winterball

Eintrittskarten ab sofort bei freudepur² am Dreiecksplatz

Der Thron der Gütersloher Schützengesellschaft lädt auch in diesem Jahr herzlich zum ersten Highlight im neuen Jahr, dem traditionellen Winterball, ein. Bereits zum 4. Mal wird dieser in den Räumlichkeiten der Tanzschule Stüwe-Weissenberg gefeiert. Die Gäste erwartet am 18. Februar wieder ein großartiges Showprogramm mit interessanten Acts und hochkarätiger Unterhaltung. Weiterlesen

Termine 2017 eingepflegt

Neben allen uns derzeit bekannten Schützenfesterminen für 2017, haben wir auch die Termine für Jahreshauptversammlung, Winterball & Co. in den Kalender übernommen. Wenn ihr die einzelne Veranstaltung aufruft, habt ihr die Möglichkeit diese per .ical-Datei direkt in euer Smartphone zu importieren.

Patrick Seidel neuer Schützenkönig

Mit dem 579. Schuss ist Patrick Seidel neuer Schützenkönig der Gütersloher Schützengesellschaft von 1832. Um Punkt 15.00 Uhr am Schützenfestmontag sicherte sich der 38-jährige die Reste des Vogels am Schießstand im Gütersloher Heidewald und wählte seine Frau Ina zur Königin. Vor der Königswürde sicherten sich treffsichere Schützen die Insignien: Die Krone schoss Michael Fortenbacher, den Apfel traf André Schnakenwinkel und das Zepter gehörte Stefan Kessler. Um den linken Flügel wurde der Vogel von Guido Elbracht, um den rechten Flügel von Thomas Grunewald erleichert.

Eine umfassende Bildergalerie findet ihr hier.